© 2016
A MarketPress Theme

Wie weit würdet ihr für eine Packung Kekse gehen?

Interaktion mit der Marke, das wird im Social Media Umfeld immer wieder gepredigt. Das geht aber auch draußen, in der Welt zum anfassen 😉 Ich bin gerade über ein Video von Fantastic Delites gestoplert (btw: welch genialer Markenname) und da stellt sich doch die Frage: Wie weit würdet ihr für eine Packung Kekse gehen? Insbesondere die kleine Asiatin am Ende ist dabei doch enorm ausdauernd!

Die Idee solcher Automaten ist natürlich nicht neu, aber trotzdem immer wieder witzig.  Coke hatte das ja bereits 2010 genutzt:

Damit auch alle Internetzmenschen teilhaben können gibt es das Ganze natürlich auch im Web, das und vieles mehr erfahrt ihr auf der Fanpage: facebook.com/fantasticcrackers

Und, wie siehts denn aus: wer würde 5000x auf einen Button klopfen für eine Packung Kekse?

Kommentare geschlossen.

6 Kommentare

  1. rofl, 5000x den knopf drücken? wenns was für umme gibt sindse alle gleich!!!!

  2. Lol Sowas in der art habe ich mal mit ratten gesehn die heroin bekommen um zu testen wie süchtig sie wirklich werden.
    die meisten ratten haben ca bei 720 mal aufgehört um ihre ration zu bekommen…

  3. Die Omma, die gleich zu Beginn ordentlich draufhaut! 😀

  4. Hehe Michael, der Rattenvergleich ist pöse, pöse :)

    Aber bei aller Belustigung über die Teilnehmer: Rein Marketingmäßig ist das schon cool.

    „Hey potenzieller Kunde, schau mal was die Leute alles für ein paar Kekse von uns machen! Und Du kannst sie für ein paar Dollar kaufen, cool ne!“

2 Pingbacks

  1. Fantastic Delites – Was Menschen für eine Packung Crackers tun | KlonBlog
  2. www.best-practice-business.de/blog » Überrasche Deine Kunden mit Produktproben aus Automaten