© 2016
A MarketPress Theme

ReCap Summercamp Alfeld 2012 #sca12

Bereits im März diesen Jahres kündigte sich das awesomste Barcamp pompös an, und wenn ich pompös schreibe ist das auch so 😀 😀

Nun waren die Vorschusslorbeeren aus 2010 auch nicht gerade klein (siehe hier) und damit die Messlatte insgesamt sehr hoch. Da ich, wie auch schon in 2010, leider nur den Samstag in Alfeld weilen konnte verweise ich für Freitag und Sonntag auf die anderen ReCaps.

Wiedersehen?!

Die Vorfreude auf einige Gesichter die man 2010 kennengelernt hatte war natürlich groß, leider war es nicht allen möglich wieder dabei zu sein. Dabei sei besonders @svhennig erwähnt, der trotz Abwesenheit als Sponsor aufgetreten ist. Trotzdem war es schön wieder in Alfeld zu sein, insbesondere natürlich auch Kai himself zu treffen. Ich weiß gar nicht warum, aber irgendwie mag ich ihn und da ist in den letzten Jahren so eine Art Internetfreundschaft entstanden… Egal, es gab auch viele neue Gesichter zu bestaunen, sehr interessante Sessions zu belauschen und so manches gutes Gespräch. Warum also in der Vergangenheit schwälgen wenn die Gegenwart so wunderbar ist?

Die Sessions

Es wurde diesmal technischer, aber dank der super Vortragenden nicht weniger interessant und lustig. Eher im Gegenteil, ich habe viel gelernt und fand es sehr, sehr spannend. Die CSS-Session mit Niels war der Knaller, wunderbar wie er das interaktiv mit uns da machte und auch nicht bei Problemen aus der Bahn geriet. Inhaltlich auf jeden Fall mit dem Prädikat wertvoll. Ebenso wie die Front Performance Session von Nikolass – selten so trockenen Stoff mit Freude gehört! Sebastians (@elcario) Session zum Ausklang des Samstag hat mich in dem Gefühl bestärkt, irgendwann mal was mit ihm zusammen zu machen. Nicht nur weil er Werderfan ist, nein, er scheint auch echt Ahnung von diesem Internetz zu haben. Ich selbst hatte auch eine Session vorbereitet, aber aufgrund des unerwarteten Ansturms auf das Sessionboard werde ich dazu hier einen Artikel veröffentlichen, Thema wäre „Problematiken eines reverse Shitstorms“ gewesen.

Drumherum

Da mein Sohn Samstagmorgen andere Pläne hatte verzögerte sich meine Ankunft leider etwas. Glücklicherweise hielt man es aber auch beim sca12 nicht so eng mit dem Zeitplan und ich war pünktlich zur Zigarettenpause vor der Vorstellungsrunde da. Besonders schön fand ich die Nahrungsmittelversorgung: „Hier ist die Küche, da der Kühlschrank und dort die Brötchen – bedien dich!“ So war quasi immer Action in der Küche und wer Hunger hatte wußte was zu tun ist. Neben vielen Gesprächen und netten Kontakten bekam ich auch endlich mein verschollen geglaubtes like-Shirt vom @eyesdealer – getreu dem Motto was lange währt wird endlich gut simple smile ReCap Summercamp Alfeld 2012 #sca12

Und auch auf Twitter wurde das Summercamp gut verfolgt, so dass ein Foto von @HubertMayer ´s Rücken zu einer regen Diskussion über mein (nichtvorhandenes) Schuhwerk führte:

Fazit

Es war wieder super. Ich mag die gediegene, kleinstädtische Atmosphäre. Zumindest gefühlt sind dabei alle Teilnehmer deutlich entspannter und Diskussionen entwicklen sich in beeindruckender Form. Und wie wir alle festgestellt haben, wird wohl auch keiner bei einem großen Textildiscounter mit 3 Buchstaben anfangen – obwohl auch das eine Chance auf positive Veränderung bieten würde 😉

Eins noch: Kai hatte in der Vorstellungsrunde gebeten, dass jeder Besucher alle gemachten Bilder des Summercamps benutzen darf (mit entsprechender Nennung des Fotografen) und alle hatten zugestimmt, oder, wie Kai es schreibt, keiner hatte sich getraut zu widersprechen 😀 Aber im Ernst: das ist ne gute Sache und sollte vielleicht auch bei anderen Veranstaltungen angewendet werden.

Es bleibt ein großer Dank an Kai, seine bezaubernde Isa und all die anderen Helfer und Sponsoren (Bratmaxxe war glaube Timo?! – great job guy!) ohne die das Summercamp mindestens weniger toll wenn nicht sogar unmöglich gewesen wäre.

sca12 bratwurst 1024x682 ReCap Summercamp Alfeld 2012 #sca12
Foto von: Viktor Schanz

Links, Links, Links

Hier noch eine Auflistung was so woanders über das Summercamp 2013 geschrieben wurde:

Sollte ich wen vergessen haben oder ein Artikel nach diesem hier das Licht des WWWs erblicken bitte ich um Ergänzung in den Kommentaren, ich schreibe das dann irgendwann noch in die Liste hier!

Fotocredits: Viktor Schanz @splittedvik)

Kommentare geschlossen.

9 Kommentare

  1. #hach

    Danke für die Werbung für das #SchnitzelS 😉

    Darf ich das Bild auch ggf. selbst ab und an verwenden?

  2. Aber natürlich darfst Du das. Ist ja ein Foto vom SCA12 :)

  3. Argh. Ich doof 😉

    Danke, anyway :)

  4. Danke dafür – ja, auch ich fand das letzte Summercamp sehr gut und habe es sehr bedauert dieses Mal nicht auch wenigstens den Samstag kommen zu können (die eigene Geburts-Party geht dann doch vor). Denn wie Du sagst, die Art der Gespräche ist durch die Atmosphäre einfach gut und nachhaltig.

    Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn Kai auch ein weiteres Mal ein Summercamp veranstalten würde!

  5. Hey Tom,

    klar geht Geburtstag vor 😉 Ich selbst war ja, wie im Artikel erwähnt, familienbedingt auch nur den Samstag dort.

4 Pingbacks

  1. Das Summercamp Alfeld 2012 – mein Rückblick › Hubert Mayer
  2. Summercamp Alfeld 2012 #sca12 [Recap]
  3. 7. Erkenntnisse vom SummerCamp Alfeld 2012
  4. Summercamp Alfeld Recap