© 2017
A MarketPress Theme

Last Minute Buchungsfrust anstatt Reiselust

Durch eine mehr oder weniger glückliche Fügung hat sich bei mir Gestern plötzlich ein Fenster für einen Kurzurlaub aufgetan. Die Sehnsucht nach der schier unendlichen Weite eines Ozeans ist aber auch mittlerweile wirklich groß genug – passt also ganz wunderbar. Allerdings bedeutet plötzlich, dass ich Gestern (also am Donnerstag) fix einen 4 oder maximal 5 Tagetrip ab Sonntag buchen wollte. Zuerst dachte ich „Hey, vielleicht machst du jetzt auch mal so ein super Schnäppchen von dem alle in diesem Internet immer sprechen“ – doch es kam alles anders.

Noch kurz zu meiner Vorbelastung: Ich bin einer dieser Typen, die Webdesignern sagen dass ihr Werk zwar total schön ist aber leider unzweckmäßig. In den letzten Jahren habe ich im E-Commerce eins gelernt: frustriere niemals den Besucher. Egal ob das eine Sackgasse auf der Website ist oder die Erwähnung im Warenkorb das Produkt X nicht mehr verfügbar ist. Kunden wollen möglichst schnell ihr Wunschprodukt finden, den Preis checken und es dann kaufen. Und genau das hatte ich auch vor.

Meiner Facebookfreundesliste sei es gedankt, dass gewisse Reiseportale nicht in Betracht kommen. Also steuerte ich einen Anbieter an, den ich sogar noch aus meiner eigenen Kindheit kannte (damals, wo Mama und Papa Urlaub in einem Reisebüro buchten): TUI.

Fix die Daten eingegeben, Ziel ansich egal – nur im Mittelmeerraum sollte es sein. Wegen meinem Sohn, seine erste Flugreise sollte nicht so lange dauern. Zu meiner Überraschung stand ich wirklich kurz davor eines dieser sagenumwobenen Superschnäppchen zu machen. Gutes Hotel, gute Lage, gute Bewertungen, mit Frühstück und für die 4 Tage ~ 255€ p.P. Das war dann auch zu verlockend, um es nicht anzuklicken. Gedacht, getan. Und dann wunderte ich mich doch sehr:

Das Reisen so kurzfristig auch mal ausgebucht sind ist vollkommen klar, aber dass sich der Preis mal eben fast verdoppelt kam mir dann doch spanisch vor. Die Reise gab es also noch, aber nicht zum ausgeschreibenen Preis von ~510€ sondern für rund 900€. Ok, kann passieren – nehmen wir halt andere Abflughäfen, andere Reisen, andere Ziele – aber stop: same shit everywhere? Klar, einige Reisen waren ausgebucht – aber von den verfügbaren habe ich nicht eine einzige zum angezeigten Preis gefunden. Ich fühlte mich verarscht. Und weil ich so ein Onlineaddicted bin, habe ich TUI angetwittert:

Na Danke auch. Ein etwas netter ausgedrücktes „Deal with it“. Genau das hatte ich mir erhofft. Nicht.

Da ich Gestern keine Screenshots gemacht habe, versuchte ich eben nochmal mein Glück – vielleicht ist ja jetzt gerade der Zeitpunkt der täglichen Aktualisierung gewesen. Aber Pustekuchen – wieder keine einzige Reise zum angezeigten Preis (ja, das erste ist ein Preisfehler 😉 ):

tui11 Last Minute Buchungsfrust anstatt Reiselust
Screenshot http://www.tui.com
tui21 Last Minute Buchungsfrust anstatt Reiselust
Screenshot http://www.tui.com
tui33331 Last Minute Buchungsfrust anstatt Reiselust
Screenshot http://www.tui.com

Tut mir Leid TUI, aber wenn ich mich frustrieren will besuche ich ganz sicher keine Website eines Reiseanbieters. Andere bekommen doch auch einigermaßen passende Preise auf die Reihe – wenn das mal ein paar Euro hoch oder runter geht ist das auch ok, aber hier waren es immer einige Hundert Euro! Und natürlich immer hoch. So wird das nichts mehr mit uns.

Ich möchte an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass ich natürlich nicht alle Angebote durchgegangen bin. Aber sicherlich deutlich mehr als das ein „normaler“ Besucher machen würde.

Kommentare geschlossen.

2 Kommentare

  1. Last Minute ist im Netz scheinbar sowieso eine Katastrophe. Diese Preissprünge sind aber echt nervig. Ich hätte ja auch nichts dagegen, wenn der Preis schwankt (tut er sowieso nur in eine Richtung) – aber so unter 30% mehr scheint da nichts zu laufen. Dafaq?

  2. Ich vergleiche vorher immer auf trivago, weil die Preise da immer akutalisiert werden. Und man findet da echt immer Schnäppchen, habe unser Hotelzimmer in Antwerpen Last Minute für 40 Euro pro Person, statt für 105 Euro bekommen! Aber um die Anreise kümmere ich mich meistens dann selbst…