© 2017
A MarketPress Theme

Mit Tweet Binder Twitter analysieren

Twitter ist in Deutschland zwar nicht so weit verbreitet wie zum Beispiel Facebook, aber der Microbloggingdienst ist trotzdem ein gutes und wichtiges Tool in der Social Media Welt. Für Neulinge wirkt Twitter in der Regel extrem verwirrend, da es sehr chaotisch aussieht. Ständig erscheinen neue Tweets, alte verschwinden in den Tiefen der Timelines. Wer sich aber eine gewisse Zeit damit beschäftigt wird es schnell lieben lernen (ging mir zumindest so). Nun kann man auf Twitter auch recht schnell Trends auffangen oder verbreiten, diese Eigenschaft von Twitter ist vielleicht eine der wichtigsten. Größter Baustein dafür: Die Hashtags. Gibt es ja neuerdings auch auf Facebook.

Um sich aber einen wirklichen Überblick zu verschaffen benötigt man eine Softwarelösung. Es sind einfach zu viele Tweets für einen Menschen. Tweet Binder ist ein solches Tool. Und es ist in der Basisvariante völlig kostenlos.

tweet binder start Mit Tweet Binder Twitter analysieren

Ich habe die kostenlose Variante für Euch kurz angetestet. Dabei kann man bis zu 2000 Tweets zu einem Themenbereich analysieren. Heute soll es um die Bundestagswahl 2013 gehen.

Nachdem man auf der Startseite seinen Hashtag eingegeben hat rattert das Tool durch die API und wirft zahlreiche Tweets aus. Diese können dann kategorisiert werden, es werden weitere Hashtags vorgeschlagen und man kann einzelne Tweets ausschließen. Oder nach Tweets mit Bildern suchen, Checkins, Retweets – es gibt wirklich viele Möglichkeiten. Ein „Binder“ kann dabei mehrere Hashtags beinhalten, bei der CDU zum Beispiel neben #CDU, auch #CSU, #Merkel und so weiter. So lassen sich ganz einfach Themenwelten innerhalb des Topics bilden – wichtig für die spätere Auswertung.

tweet binder tweets Mit Tweet Binder Twitter analysieren

Wie gesagt, in der kostenlosen Variante werden maximal 2000 Tweets analysiert – aber das soll uns für einen groben Ausblick reichen. Wenn wir unsere Tweets und Hashtags dann alle fein sortiert haben, unpassende Tweets weitestgehend eleminiert wurden und insgesamt Zufriedenheit eingekehrt ist geht es zur Auswertung. Und da gibt es ein  Feature, neben den „Klassikern“ wie der Verteilung auf die einzelnen Themenbereiche oder der Art der Tweets eben auch die Toptwitterer, nach Themen sortiert. Damit lassen sich die „wichtigen“ User zu den verschiedensten Themen gut identifizieren. Mein Lieblingsfeature 😉

Aber auch die Reichweite der User, verteilt auf die einzelnen Themen wird dargestellt. Damit lässt sich gut einordnen wer (in diesem Fall welche Partei) denn auch einflussreiche User erreicht. Wobei Einfluss hier im Sinne von Reichweite zu verstehen ist.

tweet binder chart Mit Tweet Binder Twitter analysieren

Zudem wird noch ausgegeben wie viele User in die Erhebung einflossen und wie viele Tweets diese im Schnitt zum gewählten Thema veröffentlichten.

Fazit

Tweet Binder ist ein kleines und wirklich nettes Tool. Wer sich in einem bestimmten Themenbereich einen groben Überblick verschaffen mag ist hier sicher gut aufgehoben. Für ein dauerhaftes Monitoring eignet sich die kostenlose Variante aber nicht.

Aber schaut es Euch ruhig selbst an: tweetbinder.com  Der Login erfolgt ganz easy via Twitter.

Kommentare geschlossen.

2 Kommentare

  1. Uuuuuuh, geiler Fund. Hatte erst angefangen den Artikel zu lesen und nach „Twitter Binder“ gegoogelt. Die ranken nicht mal für ihren Brandname… muss echt neu sein 😀

    Die Pro Version sieht sehr vielversprechend aus. Jeder der ernsthaft auf Twitter unterwegs ist, sollte da mal reinschauen. Irgendwie erwische ich nie die Nischen in denen es auf Twitter abgeht. Aber ich konnte mich nie wirklich mit dem Dienst anfreunden und verwende ihn nur wenn ich muss 😛

    Schönes Wochenende und viele Grüße aus Innsbruck!

  2. Hi Alexander,

    ja, das Tool scheint wirklich schick. Ist bei mir in der Werkzeugkiste gelandet :)