© 2017
A MarketPress Theme

InterContinental erkennt Erlebnispotenzial #InterContinentalSecrets

InterContinental Red Doors 1024x682 InterContinental erkennt Erlebnispotenzial #InterContinentalSecrets

Schon während meiner Ausbildung wurde mir immer wieder eingebläut dass Kunden keine Produkte sondern Lösungen kaufen wollen. Was zunächst als dämlicher Marketingsprech daherkommt hat am Ende aber eben auch viel Wahrheit in sich. Das gilt natürlich auch für die gesamte Reisebranche: ich fliege nicht, weil ich gern in einem engen Raum mit hunderten fremden Menschen und nur bedingt guter Lebensmittelversorgung sitze. Ich schlafe nicht gern in einem 5* Hotel weil ich gern für ein Bett, das schon hunderte andere Menschen benutzten viel Geld zahle. Und so zieht es sich durch alle Bereiche, ich nehme eine Leistung in Anspruch weil ich sie benötige und/oder mir einen gewissen Vorteil davon erhoffe. In den seltensten Fällen tue ich das der Leistung selbst wegen. Die InterContinental Gruppe hat das nun auch erkannt und fährt eine Kampagne mit echtem Mehrwert für die Hotelgäste. Mit InterContinental Secrets bieten die Hotels ihren Gästen in Kooperation mit allerlei lokalen Partnern eine vielzahl von Erlebnissen, wie man sie eben nur von Insidern bekommt.

Das ist eine tolle Sache, wer schon einmal Stadtführungen der besonderen Art von echten Locals bekommen hat weiß das zu schätzen. Fernab von den Touristenmeilen verbergen sich oft wahre Schätze aus Kunst, Kultur, Gastronomie oder Architektur. Für die Frauen gibt es auch Shoppingtipps, was letztlich die Geldbörse sogar schont. In einem Reiseführer lernt man eine Stadt leider nicht kennen, sondern nur das, was der Reiseführer zu vermarkten wünscht. Selten deckt sich das mit den wirklich guten Sachen, oft wird dort nur das Standardprogramm abgefrühstückt. Das mag zwar in Großstädten für ein Wochenendprogramm völlig ausreichen, wer sich aber nur auf den Touri-Pfaden bewegt verpasst in der Regel sehr, sehr viel.

Aber auch für Geschäftsreisende ist das eine interessante Geschichte. Manchmal ist man in einer fremden Stadt und hat eher unerwartet einen Slot von 2-3 Stunden frei. Kann ich nun auf einen Service im Hotel zurückgreifen, der mir ein paar tolle Ecken in der Stadt zeigt ist das ein toller Mehrwert.

Zu der Kampagne gibt es auch ein Video, spricht mich persönlich jetzt nicht sonderlich an, aber ich kann verstehen dass der Spagat zwischen dem klassichen Hotelklientel und dieser komischen Internetgeneration nicht so einfach ist. Hätte man aber trotzdem interessanter machen können. Schaut es euch aber gern selbst an:

Weitere Infos gibt es auf der Kampagnenwebsite: Klick Klick