© 2016
A MarketPress Theme

Baden-Württemberg engagiert die Sonne als Testimonial

Tourismusmarketing in Deutschland ist nicht leicht, außer man ist für Nord- & Ostsee oder eine der Metropolen wie Berlin, Hamburg, München usw verantwortlich. Wobei die es auch nicht so leicht haben, aber zumindest sind deren Merkmale recht klar zu definieren. Hat man die Verantwortung für ein ganzes Bundesland, wie zum Beispiel Baden-Württemberg oder auch mein geliebtes Thüringen stellt sich das schon deutlich komplexer dar. Ungefähr 123.718 Menschen sind dann nämlich sowohl total wichtig als auch kompetent und wollen „ihre“ Idee, die meist aus wirtschaftlichen Hintergründen genährt ist, als Headliner der Kampagne sehen. Also wofür steht ein ganzes Bundesland? So vollumfänglich, ohne einzelne Destinationen außen vor zu lassen, aber gleichzeitig so konkret, dass man nicht Gefahr läuft mit anderen Regionen verwechselt zu werden. Von der Marke, die keinesfalls verwässert werden darf, will ich da gar nicht erst anfangen 😉

Vor einem solchen Problem standen die Mädels und Jungs von RMG Connect, nachdem sie den Etat der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg gewonnen hatten. Und die Lösung ist einerseits einfach und genial, birgt aus meiner Sicht aber auch ein ordentliches Flop-Potenzial. Baden-Württemberg hat ab sofort nämlich die Sonne als Testimonial engagiert, weil das Wetter dort immer so gut ist. Und das ist kein Scherz:

RMG TMBW Anzeige Weinberg Baden Württemberg engagiert die Sonne als Testimonial

Die Idee finde ich so toll, weil man unter der Sonne natürlich alles, aber wirklich auch absolut alles, was ein Bundesland hat präsentieren kann. Schließlich thront die Sonne unentwegt über der Erde. Aus menschlicher Perspektive zumindest. Auch die Gestaltung mit dem gelben Halbkreis in der Ecke lässt viel Spielraum für alle möglichen Motive.

Andererseits begibt man sich eben auch in eine gewisse Wetterabhängigkeit, sobald wir einen verregneten Sommer haben fliegen den Mitarbeitern in den Touristinformationen in BW die Flyer und Broschüren um die Ohren. Ebenfalls fraglich bleibt, ob man Baden-Württemberg in den nächsten Jahren als Land der Sonne etablieren kann. Aber hey, Ideen zerreden ist immer einfach – lassen wir uns überraschen wo die Kampagne noch hinführt. Und ich drücke die Daumen, dass im Süden die Sonne scheint.