© 2017
A MarketPress Theme

Burger King lässt Burgerzutaten auf 1996er EM Rasen wachsen

BK Mannschafts WHOPPER 3 605x341 Burger King lässt Burgerzutaten auf 1996er EM Rasen wachsen

Was tut man nicht alles für den Titel? Burger King hat sich im Vorfeld der anstehenden Europameisterschaft ein Stück des legendären Wembleyrasen, auf dem Deutschland 1996 den Titel gewann, gekauft und darauf Tomaten, Gurken, Zwieblen, Salat – alles was eben so an Grünzeug auf einen Burger kommt angebaut. Der ganze Aufwand für 96 Mannschafts-Whopper die den Sieger Spirit von 1996 in die Mägen einiger glücklicher Fans transportieren sollen. Aber hey – alles für den Titel!

Am 21. Juni 2016 findet dann in Berlin das exklusive Event mit den Mannschafts-Whoppern statt. Mit Ex-Nationalspieler Thomas Helmer, 96er Europameister, Moderator
Wolf-Dieter Poschmann und die bekannten YouTube-Stars KSFreakWhatelse und KrappiWhatelse. Unter www.mannschaftswhopper.de können Fans dann die Teilnahme an diesem Event gewinnen, dazu bedarf es lediglich eines Jubel-Selfies. Zudem wird es unter dem Hashtag #mannschaftswhopper die Möglichkeit geben ein Stück des Wembleyrasen zu gewinnen.

Was soll das?

Gute Frage, ist der Aufwand doch nicht zu verachten. Eine Marke wie Burger King verkauft eben auch deutlich mehr als nur Burger und Pommes. Dementsprechend muss zu so einem Megaevent im Weltmeisterland auch eine außergewöhnliche Aktion folgen. Im aktuellen Werbeumfeld ist es einfach unfassbar schwer die Aufmerksamkeit auf die eigene Marke zu lenken, jeder schreit etwas mit Fußball heraus, egal wie wenig das zum eigenen Produkt passt. Mit einem Burger dessen Zutaten auf dem heiligen Rasen des letzten Titelgewinns gewachsen sind bewegt sich Burger King mal eben an der (bisherigen) Spitze und das im Falle des Titelgewinns auch nachhaltig. Schließlich hatte man dann schon vorher den Mannschafts-Whopper inklusive wichtiger Bestandteile aus dem Titelboden aus 1996. Und kann dann gleich den nächsten Rasen in Paris aufkaufen 😀

Insgesamt also ein kluger Zug sich mit einem möglichen Titel auch in Zukunft in Verbindung zu bringen. Ein gewisser Konkurrent, seines Zeichen großer Sponsor beim Turnier, wird darüber nicht glücklich sein…

Wie kam es dazu?

Anna Mennel, Senior Marketing Manager Advertising & Media der BURGER KING Deutschland GmbH sagt dazu „Wir glauben an unsere Nationalelf und möchten sie auch moralisch unterstützen. Deshalb haben wir den Original Wembley-Rasen nach Deutschland gebracht, um darauf die frischen Zutaten für den Mannschafts-WHOPPER® wachsen zu lassen. Ein großes Abenteuer für uns alle bei BURGER KING®, das unseren Jungs Glück für das Turnier in Frankreich bringen soll. Und natürlich hoffen wir, dass sie den Spirit von 1996 spüren und genau wie damals wieder den Sieg nach Hause holen.“

BK Mannschafts WHOPPER 4 605x341 Burger King lässt Burgerzutaten auf 1996er EM Rasen wachsen

Der Rasen ruhte jetzt natürlich nicht 20 Jahre in einem Keller bei BURGER KING. Glücklicherweise gibt es Fußballverrückte, im positiven Sinne, die einen solchen Rasen kaufen und viele Jahre hegen und pflegen. Einfach so, weil es der Rasen aus Wembley ist. Und noch glücklicher ist der Umstand, dass dieser gute Mann, namentlich Dave Davies, 25 qm seines grünen Schatz verkaufte. Dieses Stück heiliger Rasen wurde dann also nach Deutschland gebracht und in einem Gewächshaus als Nährboden für Tomatenpflanzen, Zwiebeln und Salate verwendet. Manch einer würde auch missbraucht sagen. Am Ende dieser Story steht dann also der Mannschafts-Whopper, der Burger (einer großen Kette) mit den vielleicht aufwändigsten Zutaten überhaupt. Ich finde das eine tolle Idee, nicht weil ich dafür bezahlt werde, sondern weil es einfach die Fußballgeilheit dieses Landes widerspiegelt.

Die ganze Story gibt es natürlich auch als Bewegtbild:

Disclaimer
Dies ist ein sponsored Post. Die Emanate GmbH aus München hat für die Veröffentlichung des Artikels also bezahlt. Es wurde dabei keinerlei Einfluss auf die Meinung und/oder Tonalität des Artikels genommen.